Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

«Es ist nichts so klein und wenig,
woran man sich nicht begeistern könnte.»

Hölderlin

Michael Ramin Buseke

Michael R. Buseke wurde am 9. März 1978 in Hamburg-Altona geboren und entdeckte früh seine Begeisterung für das Spielen. Bevor er 1998 nach Zürich kam, um sich an der Schauspiel-Akademie (heute ZHdK) zum Schauspieler ausbilden zu lassen, machte er ein Praktikum am Hamburger Schauspielhaus.

Schon während des Studiums arbeitete er am Stadttheater Konstanz und der Schweizer freien Theaterszene. Nach dem Diplomabschluss 2002 begann er in der Schweiz und in Deutschland im Theater zu arbeiten. Die Tellspiele auf der Rütliwiese mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar und ein Engagement an der Landesbühne Niedersachsen Nord waren Marksteine.

Seither ist er als Schauspieler, Projektentwickler, Regisseur, Produzent und Theaterpädagoge unterwegs. Intensive Arbeitsbeziehungen und Auseinandersetzungen verbinden ihn mit der ehemaligen Künstler-Gruppe In Situ Chur, mit dem Schweizer Autor Roland Merk und dem Schweizer Konzeptkünstler Gilbert Uebersax. Mit dem Puppenspieler und Geisteswissenschaftler Thomas Georg Meier forscht er an der Verbindung von Philosophie und Theater.

Michael R. Buseke initiierte in Basel die «Siri 25», ein Labor für szenische und literarische Versuche und gründete dort mit Dominique Lüdi die «buseke-lüdi produktion». In Basel war er nahezu auf allen Bühnen präsent und ist auch in vielen anderen Institutionen wie dem Kunstmuseum Basel, der Kunsthalle, dem Römertheater in Augusta Raurica oder bei den Faustfestspielen am Goetheanum aufgetreten.

 

Anfrage

Ich bin offen für Anfragen als Schauspieler, Regisseur, Produzent und Theaterpädagoge.

Ich interessiere mich für Projekte, die Philosophie und Theater verbinden.

Merci für Ihre Anfrage.

ANFRAGE

Projekte Michael Buseke

VITA

Michael Buseke

Biografie

Michael R. Buseke
Lebt in Basel, ist mit Dominique Lüdi verheiratet und hat drei Söhne.

Auszeichnungen
Verleihung des «Ensemble»- und «Publikumspreises» am deutschsprachigen Schauspielschultreffen in Bern 2001.

Ausbildung
Universität Zürich Philosophie und Persisch (2016)
Hochschule für Musik und Theater/Diplom im Fach Schauspiel 2002
Biomechanik (Meyerhold) 1998

Aktuelle Projekte

Projekt Friedrich Hölderlin:
«Text – Handschrift – Rezitation – Performance» mit Prof. Dr. Charles de Roche, Universität Zürich.
Projektarbeit mit Studenten. HS2020

«Wer hat Angst vor Sokrates?»
Multidisziplinäres Projekt nach Platons «Apologie des Sokrates» mit Thomas Georg Meier und
Barbara Philomena Schnetzler, 2021 Probenphase

Vergangene Projekte/Buseke&Lüdi

«Eh‘ es eines von uns beeden wusste, gehörten wir uns an.»
Szenische Lesung zu Friedrich Hölderlins und Susette Gontards Liebesbeziehung;
Neues Theater Dornach 2020

«Heros» von Björn Steiert
–Gastspiel; Lokremise St. Gallen (14.-16. August 2015)
–Gastspiel; Ackermannshof Basel 25./26./27. und 2. und 3.10. 2014
–Gastspiel; Neues Theater Dornach 12./13./ und 14. Juni 2014
–Uraufführung; Theater der Künste Zürich 3. und 4. März 2011; Regie: Dominique Lüdi; Rolle: Niemand 2011

«Hölderlin/Fragmente»
–Ausstellung der Ateliergenossenschaft Basel, Kunsthalle Basel (Regionale) 2014
–Rodersdorf (Auf Feldwegen beim Eindunkeln) 2013
–Kleinhüninger Hafenareal Basel 2012
–Performance in der Ausstellung von Gilbert Uebersax, Galerie Pia Zehnder Basel 2010

«Performance zu James Ensor» von Michael Buseke
Kunstmuseum Basel 2014

«Die Vertreibung - Replay Palestine» (Dokumentartheater) von Roland Merk
Zelt auf dem Münsterplatz Bern (Uraufführung tryout), Imprimerie Basel, Schlachthaus Theater Bern, Theater Basel, Kulturm Solothurn, Rote Fabrik Zürich, Einladung an die Volksbühne Berlin;
Regie: Roland Merk, Rolle: Erzähler und div. Figuren/Co-Produktion 2008-2011

«Ödipus auf Kolonos» von Sophokles (Prolog von Can Pestanli)
In Situ Chur, buseke-lüdi produktion, Imprimerie Basel
Imprimerie Basel, St. Jakob Zürich, Postremise Chur
Regie: Wolfram Frank, Rolle: Theseus & Co-Produktion 2008/2009

«Lenz» von Georg Büchner
Marienhaus Basel, Lesung 2008

«Siri 25»
–«Wer hat Angst vor Sokrates?» nach Platons «Apologie des Sokrates», Werkstattaufführung 2021
–«Host Club» von Marcel Schwald und Team, 2009
–«Rocky-Rambo» von Michael Buseke & David Rotzler; Spiel: David Rotzler; Regie 2008
–«Ich, Paula, Paula Becker, Paula Becker Modersohn» von Dagmar Papula, Lesung Dominique Lüdi 2007
–«Was Ihr Wollt» von William Shakespeare; Gesamtkonzept und Co-Regie 2007
–«Silvana Castelberg & Eveline Eberhard» (Conteur Mimeur Duo), 2006
–«Housesoap.Homemade» von Michael Buseke & Ensemble; Spiel: Anna-Dafne Alessi, Oliver Zgorelec; Regie 2006
–«Ein Brief aus Amerika» von Can Pestanli, Lesung 2006
–«Afropa» von Lu Bonauer, Lesung 2006

Vergangene Projekte / Externe Produktionen

Multidisziplinäre Projekte

«Let`s Play Shedhalle»
Shedhalle Pratteln, Spiel und Performance 2020

Performance mit Textfragmenten aus «Der Spaziergang» von Robert Walser
in der Villa Sonnegg/Olten innerhalb einer multidisziplinären Veranstaltung 2019

«Ankh-en-Aton/Echnaton» - Die Geburt der Individualität im alten Ägypten
Leitung: Thomas Georg Meier, Rolle: Erzähler 2018

«Membra» – Performativer Spaziergang in Basel
von Nadine Seeger et al. 2018

«Die göttliche Komödie» von Dante, Performance in der Landschaft
Regie: Bea Mahler und Ensemble, Rolle: Dante 2015

Pressespiegel

© 2021. Buseke & Lüdi

Weitere Informationen zu:.

Datenschutz Impressum