Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Der Schacht von Babel

Ein Projekt von IN SITU – Nach Texten von Nietzsche, Pestanli, Frank und dem Alten Testament.

Das Projekt «Der Schacht von Babel» ist von einer Kafka-Notiz inspiriert: «Was baust Du? Ich will einen Gang graben. Es muss ein Fortschritt geschehen. Zu hoch oben ist mein Standort. Wir graben den Schacht von Babel.». Das Motiv des in-die-Tiefe-Grabens ist eine Umkehr des aus dem Alten Testament stammenden vom Turmbau zu Babel (Gen. 11, 1–9).

Der Gräber gräbt seit Jahren in der Nähe einer Kleinstadt einen Schacht in die Erde. Er möchte den Gesängen der Erde lauschen und auf die Ankunft der Figuren aus der Arche warten. Nachts tritt er aus seinem Schacht und ruft Texte aus dem Alten Testament und von Nietzsche in das Dunkel der leeren Welt. Zu seiner Unterhaltung hat der Gräber Artisten engagiert, die sich am Schacht niedergelassen haben. Doch der Gräber ist in Geldnöten und das weitere Engagement der Artisten unsicher.

Die Gruppe entschliesst sich daraufhin, den städtischen Kulturbeauftragen zu kontaktieren, um eine Gruppenförderung zu erwirken. Hierzu muss ein Vorspiel vor der Kulturkommission absolviert werden. Doch die Kommission findet kein Gefallen an der Darbietung. Darauf öffnet sich eines Nachts der Schacht und die Figuren aus der Arche treten hervor.

Der Schacht von Babel

Informationen zum Stück

Regie/Bild
Wolfram Frank

Dramaturgie/Übersetzung
Timon Boehm

Musik/Komposition
Siegfried Friedrich

Bühne/Technik
Joachim Dierauer

Regieassistenz
Anna Dafne Alessi

Schneiderei
Liana Stojanov

Schauspieler

Gräber: Peter Kaghanovitch
Sängerin: Verena Buss
Zirkusdirektor: Daniel Kasztura
Tänzerin: Marina Santella
Jongluer: Claudio Casapulla
Kulturbeauftragter: Michael Buseke
Cembalo: Cäcilia Schüeli
Kind: Janis Sonder

Unterstützung

Kulturförderung Graubünden
Stadt Chur
Graubündner Kantonalbank
Mirgros Kulturprozent
Ernst Göhner Stiftung
Artephilia Stiftung
Zuger Kulturstiftung
Landis&Gyr
Alfred Richterich Stiftung

Spieldaten

Première
??????

Weitere Vorstellungen
??????

Pressespiegel

Zurück

© 2021. Buseke & Lüdi

Weitere Informationen zu:.

Datenschutz Impressum