Kommentar melden

Lieber Michael,

noch immer sehr beeindruckt und berührt von Deinem Theaterabend, Deiner Leistung als Schauspieler und der Regie von Dominique Lüdi sowie der ungewöhnlich eindrücklichen Stimme von Drilona Musa, wollte ich mich einfach nochmal melden.

Ich fand mich in die authentische Szenerie von 1980 versetzt: das Kreuzen zweier Schicksale - sowohl von John Lennon als auch von seinem Attentäter, dem Niemand, der im Stück ein Jemand geworden ist - alles war hochpräsent. Es war spannend bis zur letzten Minute! Ein nachhaltiges Theatererlebnis!

Erst einmal herzlichen Dank und für die nächsten Aufführungen volles Haus und interessiertes Publikum!

Kerstin Mehle
PLOTS INTERNATIONAL